SoWi Forum Innsbruck - Powered by vBulletin
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

  1. #1
    Neuling Bewertungspunkte: 0

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    5

    fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    3 Familienunternehmen (20 Punkte)
    Frau Huemer hält 75% der Anteile an einer GmbH. Die restlichen 25% hält ihr
    Mann. Frau Huber ist zudem Geschäftsführerin und bezieht ein monatliches Gehalt
    von € 7.000. Im Fremdvergleich wäre ein Gehalt von € 4.000 angemessen.
    Die genützten Büroräumlichkeiten stehen im Eigentum von Herrn Huemer, der
    für die Nutzung ein fremdübliches Nutzungsentgelt iHv € 1.500 monatlich erhält.
    Die GmbH erzielt Umsatzerlöse in Höhe von € 500.000. Die Betriebsausgaben
    noch ohne Berücksichtigung der obigen Sachverhalte betragen € 50.000. Ein allfälliger Bilanzgewinn soll vollständig an die Anteilseigner ausgeschüttet werden.
    Ermitteln Sie die Gesamtsteuerbelastung des Familienunternehmens, die durch
    den geschilderten Sachverhalt verursacht wird. Kommentieren Sie Ihre Vorgangsweise
    und das Ergebnis!

    Frau Huemer:
    NSA 84000 bzw 48000
    Gewinn 195750 bzw. 216000

    DSS: 46,51 bzw. 46,75
    1/2 DSS: 23,25 bzw. 23,37

    84000*.4651+195750*.2325=84580 (Tarif günstiger als KEST 1/2 DSS kleiner als 25 %)

    Nettoeinkommen 195170 (ohne MWR)

    Herr Huemer:
    Miete 18000 bzw 18000
    Gewinn 65250 bzw. 72000


    DSS: 38,27 bzw. 39,15
    1/2 DSS:19,14 bzw. 19,58

  2. #2
    Experte Bewertungspunkte: 5

    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    681

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Kommen die Beispiele aus dem PS eigentlich auch wieder in der FP vor?

  3. #3
    Experte Bewertungspunkte: 5

    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    681

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Hat irgendjemand Infos wann endlich die überfälligen Noten kommen? Anscheinend findet man es nicht der Rede wert, uns zumindest eine kurze Mail zu schicken!!

  4. #4
    Member Bewertungspunkte: 0

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    61

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Ja ich warte nicht nur auf das Ergebnis der FP Steuerlehre, sondern auch noch noch FP Steuermanagement... Hoffe einfach, dass wir nächste Woche die Ergebnisse bekommen.

  5. #5
    Member Bewertungspunkte: 0
    Avatar von Eero
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    67

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Noten sind online

  6. #6
    Experte Bewertungspunkte: 5

    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    681

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Wenigstens hat sich die Warterei gelohnt=)

  7. #7
    Junior Member Bewertungspunkte: 0

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    38

    AW: fp_prüfungen_gk_steuerlehre_pummerer

    Hallo Leute! Hat jemand vielleicht die Fachprüfung vom Juli? Kann sie mir jemand maillen? Das wäre echt super... danke

  8. #8
    Experte Bewertungspunkte: 24

    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Innsbruck, Hötting
    Beiträge
    944
    Zitat Zitat von csaf8469 Beitrag anzeigen
    3 Familienunternehmen (20 Punkte)
    Frau Huemer hält 75% der Anteile an einer GmbH. Die restlichen 25% hält ihr
    Mann. Frau Huber ist zudem Geschäftsführerin und bezieht ein monatliches Gehalt
    von € 7.000. Im Fremdvergleich wäre ein Gehalt von € 4.000 angemessen.
    Die genützten Büroräumlichkeiten stehen im Eigentum von Herrn Huemer, der
    für die Nutzung ein fremdübliches Nutzungsentgelt iHv € 1.500 monatlich erhält.
    Die GmbH erzielt Umsatzerlöse in Höhe von € 500.000. Die Betriebsausgaben
    noch ohne Berücksichtigung der obigen Sachverhalte betragen € 50.000. Ein allfälliger Bilanzgewinn soll vollständig an die Anteilseigner ausgeschüttet werden.
    Ermitteln Sie die Gesamtsteuerbelastung des Familienunternehmens, die durch
    den geschilderten Sachverhalt verursacht wird. Kommentieren Sie Ihre Vorgangsweise
    und das Ergebnis!

    Frau Huemer:
    NSA 84000 bzw 48000
    Gewinn 195750 bzw. 216000

    DSS: 46,51 bzw. 46,75
    1/2 DSS: 23,25 bzw. 23,37

    84000*.4651+195750*.2325=84580 (Tarif günstiger als KEST 1/2 DSS kleiner als 25 %)

    Nettoeinkommen 195170 (ohne MWR)

    Herr Huemer:
    Miete 18000 bzw 18000
    Gewinn 65250 bzw. 72000


    DSS: 38,27 bzw. 39,15
    1/2 DSS:19,14 bzw. 19,58
    Kann mir wer sagenerklären, warum hier der halbe Durchschnittssteuersatz verwendet wurde?!
    Auch wüsste ich gern, warum hier 2-mal gerechnet wurde - einmal mit dem GF-Bezug und einmal mit dem Bezug Fremdvergleich.

    Danke und viele Grüße,

    jublu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Studenteninserate.at | Studenteninserate.de | MeinInserat.at | MeinInserat.com | Kleinanzeigen Südtirol | Annunci Gratuiti